Kennen Sie schon?… Pastinake White Spear

Kennen Sie schon?… Pastinake White Spear

Die samenfeste White Spear kommt ursprünglich aus England und ist sowohl dort als auch bei uns sehr beliebt. Beim Zerteilen fühlt sich ihr Inneres an wie Watte. Sie schmeckt leicht süßlich, da sie einen hohen Gehalt an Stärke und Zucker besitzt, was angenehm würzig und intensiver als eine Möhre ist.

Die White Spear schmeckt am besten als Rohkost mit anderen Gemüsesorten, als Püree, in Eintöpfen, Soßen, zu Fleischgerichten, paniert oder frittiert oder als Babynahrung. Ihre relativ kurze Garzeit beträgt etwa 5-7 min.

 

Dreierlei von der Pastinake

von Heike Hofmann

Rezepte für 4 Personen

 

Pastinakenstampf

Zutaten:

500 g Pastinaken

250 ml Gemüsefond

1 EL Butter

50 ml Schlagsahne

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Pastinaken schälen, in kleinere Stücke schneiden und in Gemüsefond gar köcheln. Die Flüssigkeit nach dem Kochen abschütten und aufbewahren. Mit einem Kartoffelstampfer das Gemüse zerdrücken, so fein wie man möchte, und mit Fond, Sahne und Gewürzen zu einer cremigen Masse rühren.

Passt wunderbar zu Soßengerichten oder als Beilage zu Gemüse

 

Pastinakentaler

Zutaten:

500 g Pastinaken

250 g Kartoffeln vorw. festk.

2 Eier

2-3 EL Mehl oder Haferflocken

Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Butter oder Margarine zum Braten

Zubereitung:

Pastinaken und Kartoffeln schälen und grob raspeln. In einer Schüssel geraspeltes Gemüse mit den übrigen Zutaten mischen und in einer Pfanne kleine Taler von beiden Seiten knusprig bei nicht zu hoher Temperatur ausbacken.

Feldsalat und grüner Salat sind ein toller Begleiter für die kleinen Goldtaler

 

Panierte Pastinaken

Zutaten:

500 g Pastinaken

2 Eier

etwas Schlagsahne

100 g Paniermehl

Salz, Pfeffer

Öl zum Frittieren

Zubereitung:

Pastinaken schälen, der Länge nach halbieren und in dünne lange Streifen schneiden. Aus Eiern, Sahne und Gewürzen eine schaumige Masse schlagen, die Pastinaken darin gut wälzen, so dass alles mit Ei bedeckt ist und anschließend in Paniermehl wenden.

Öl auf ca. 150° C erhitzen und die Scheiben 2-3 min. frittieren.

Tipp: eine gute Alternative zu Pommes Frites, wenn es mal etwas Besonderes sein soll.

Posted in Allgemein.