Kennen Sie schon?… Möhre Rodelika

Kennen Sie schon?… Möhre Rodelika

Rodelika zeichnet sich durch einen kräftigen, charakteristischen Möhrengeschmack mit starker Süße aus. Bei Qualitätsuntersuchungen hat Rodelika immer wieder Spitzenqualität gezeigt. Durch hohe Zuckergehalte, wenig Nitrat, gilt sie als eine der besten Möhrensorten. Ihre starke innere Lebendigkeit mit sehr positiven Ernährungseigenschaften zusammen mit ihren guten Anbau-Eigenschaften machen sie zu einer der beliebtesten samenfesten Möhrensorten, die von einigen Herstellern schon zu sortenreinen Säften verarbeitet wird.

Genießen Sie sie im Smoothie, als Rohkost, in Salaten, als Püree, im Kuchen, als Ofengemüse oder Soße. Auch als Baby- und als Schonkost eignet sie sich hervorragend. Rodelika lässt sich sehr gut lagern.

 

Rustikales Möhrenbrot: Aus eins mach zwei

von Heike Hofmann

Zutaten für 2 Brote a 250g:

2 Rodelika Möhren

1 kleine Zucchini

½  Bund Petersilie

500 g Weizenmehl Typ 550 und etwas zum kneten

½ Würfel Hefe

2 EL Agavendicksaft

50 -70 ml Olivenöl

1-2 TL Salz

warmes Wasser

Zubereitung:

Möhren nach Bedarf schälen, Zucchini waschen, beides fein reiben und die Petersilie waschen und fein schneiden. Alles extra in kleinen Schüsseln beiseite stellen.

Mehl in eine große Schüssel sieben und eine Mulde bilden. Aus Hefe, Dicksaft und etwas warmem Wasser einen Vorteig rühren, in die Mehlmulde geben und mit Mehl abdecken.

Backofen auf 50° C vorheizen und die Schüssel ca. 20 min. in den Ofen geben.

Wenn der Vorteig sich etwas verdoppelt hat nun Salz, Olivenöl und warmes Wasser zu der Menge hinzufügen und mit den Händen einen lockeren Teig kneten.

Teig halbieren und in zwei Schüsseln verteilen.

In die eine, die Hälfte der Möhren und die Zucchini, in die andere, die restliche Möhre und Petersilie geben, das Gemüse jeweils in den Teig kneten.

Teige wieder in den Backofen stellen und wieder bei 50° C 45 min. gehen lassen.

Backofen auf 230° C vorheizen, Wasserschale mit Wasser füllen.

Die Brote auf ein Blech oder Backform geben, mit Wasser bestreichen, ein Kreuz einschneiden, mit Mehl bestäuben  und 15 min. bei 230° C  und anschließend 15 min. bei 150° C  auf der unteren Schiene backen, dann wird das Brot schön knusprig.

Das Wasser in der Schale gibt dem Brot Feuchtigkeit zu Beginn und sorgt dann dafür dass es dann schön knusprig wird. Ausgekühlt und mit Butter schmeckt das Brot total lecker zu Käse und Wurst.

Posted in Allgemein.